X

Herzlich Willkommen auf den Webseiten der liberalen Jüdischen Gemeinde Göttingen!

Hier finden Sie Informationen und Bilder zu unserem aktuellen religiösen, sozialen, kulturellen und politischen Leben, zur Geschichte der Gemeinde und ihrer Gebäude und zu unserem Friedhof. Wir berichten regelmäßig über wichtige Ereignisse, Feste und unsere interreligiösen wie interkulturellen Kontakte. Im Archiv finden Sie Veröffentlichungen und Presseartikel, u.a. zum Thema Geschichte des jüdischen Lebens in Göttingen.

Unsere G'ttesdienste und shiurim finden in Präsenz statt, wenn die Coronaregelungen dies erlauben. Auch dann werden die Veranstaltungen z.T. als "Hybrid-Veranstaltungen" gehalten, d.h. in Präsenz und über ZOOM.

Aktuelle Draschot (Predigten) der Rabbiner_innen finden Sie auf dieser Seite. Archivierte Draschot sind →hier.

Aktuelles

 Information zu unseren Veranstaltungen

Wer über Veranstaltungen und Ereignisse in unserer Gemeinde informiert werden möchte kann sich über diesen Link anmelden

Donnerstag, den 14. Juli 2022 bis Mittwoch, den 24. August 2022 -- Jüdische Gemeinde in der Angerstr.14

 Sommerferien 2022

Gänderte Bürozeiten: hier klicken

Our community has Summer vacation from 14.July until 24.August
For office hours during this time, click here.

 

für archivierte Nachrichten, →hier klicken

Andere Nachrichten

andere Veranstalter

Max-Willner-Heim, Janusz Korczak Str. 15 55566 Bad Sobernheim, Tel.: 06751 - 94 354

 Fortbildung für Demenzbegleiter: innen

10.02.2022

Fortbildung für Demenzbegleiter: innen nach SGB XI § 45b in Bad Sobernheim

Mehrere Termine: Komplettes Programm: hier klicken (PDF-Datei)

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Alzheimer-Krankheit und andere Formen der Demenz sind eine große
Herausforderung für die von der Diagnose betroffenen Menschen und ihre
Angehörigen. In Deutschland leben aktuell etwa 1,6 Millionen Menschen mit einer
Demenzerkrankung. Aufgrund der Überalterung der jüdischen Gemeinden
werden diese auch immer mehr mit dem Thema Demenz konfrontiert werden.
Auch in diesem Jahr wollen wir auf die Situation der an Demenz erkrankten
Mitglieder und ihrer Familien hinweisen und zum Handeln auffordern. Die ZWST
führt im Jahre 2022 erneut eine Fortbildung zum Thema „Demenzbegleitung“ in
Bad Sobernheim durch.
Die zweiteilige Fortbildung richtet sich an ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende
von jüdischen Gemeinden und anderen jüdischen Einrichtungen (Seniorenzentren,
Pflegedienste).

  • Vermittelt wird: Basiswissen zum Thema Demenz, Methoden und Möglichkeiten der Betreuung und  wertschätzenden Kommunikation, kreatives Gestalten und Bewegungsangebote, sowie gesetzliche Grundlagen.
  • Die Teilnehmenden werden befähigt, spezifische Aktivitäten und Angebote für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung und ihre Angehörigen zu organisieren und anzubieten.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Interessenten sich nur für die gesamte
Fortbildung anmelden können. Die Seminare können nicht einzeln belegt werden.

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.
Hebelstr.6, 60318 Frankfurt am Main, Telefon: 069 94 43 71-0, Fax: 069 49 48 17
Email: zentrale@zwst.org, https://www.zwst.org

Sonntag, den 14. August 2022, 18 Uhr -- Museum im Ritterhaus, Osterode am Harz, Rollberg 32

 Erzählcafe: Lebensgeschichten weitergeben

Osterode. Immer wieder wird von Innen- und Justizministerien betont, wie wichtig es sei, Antisemitismus zu bekämpfen. Zumeist wird dieses in Form von Broschüren getan. Das Erzählcafe „Lebensgeschichten weitergeben“ geht einen anderen Weg: Eine jüdische Mitbürgerin wird beim nächsten Cafe als Zeitzeugin über ihre Erfahrungen während der Nazi-Zeit erzählen. Zwei jüdische Mitbürger berichten außerdem über jüdisches Leben heutzutage in unserem Landkreis. Es wir deinen kleinen Einblick in jüdische Feste und Gebräuche geben und das Verhältnis zuden Mitbürgerinnen und Mitbürgern in unserem Landkreis wird ein anderer Aspekt sein. Dabei ergibt sich auch die Frage, ob sich in den letzten Jahren etwas geändert hat.

Die Juden und Jüdinnen stehen im Spannungsfeld zwischen der Erinnerung an den Holocaust und dem Bedürfnis nach friedlichem Zusammenleben heute. Unsere Gesellschaft steht unter dem Eindruck der unfassbaren Vergangenheit und der Normalisierung des Kontaktes zu ihren jüdischen Mitbürgern und Mitbürgerinnen. Vielleicht hilft die Erinnerung an die jüdische Wissenschaft und Kultur, die Deutschland jahrhundertelang bereichert hat. Das Erzählcafe will einen Beitrag leisten und zum Zusammenleben mit den Juden heutzutage.

Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung durch Richard Chajec an der Gitarre und Cristina Esser am Akkordeon. Moderieren wird Brigitte Maniatis, die auch drei jüdische Lieder singen wird. Das Erzählcafe findet statt am 14. August, 18 Uhr, im Museum im Ritterhaus in Osterode, bei gutem Wetter im Innenhof, Das Projekt wird gefördert von „Demokratie leben“, einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit der Stadt Osterode, dem Verein „bunt statt braun“ und dem „Jugendring Harzland"

Sonnabend, den 10. September 2022, 13 Uhr bis Sonntag, den 11. September 2022, 19 Uhr -- Schloß Rittmarshausen

 Jazz Symposium mit Konzert

von u.A. Miriam van Dam / Jewish Jazz